Roulette Strategien

Roulette-strategien

Um das Roulettespiel ranken sich viele Mythen und mindestens genauso viele Ideen für Roulette-Strategien. Allerdings ist Roulette auch ein klassisches Glücksspiel. Selbst die beste Roulette-Strategie kann höchstens die Wahrscheinlichkeit für Gewinne erhöhen, aber keine Garantie für sichere Gewinne geben. Ausgangspunkt für Roulette-Strategien sind meist statistische beziehungsweise mathematische Überlegungen.

Jedoch kennen auch die Casinos die Roulette-Strategien und bauen in ihren Spielregeln Mechanismen ein, damit diese auf Dauer keinen Erfolg haben können. So wird beispielsweise mit den Tischlimits verhindert, dass Spieler ihre Einsätze nach Belieben hintereinander vervielfachen können. Sogenannte Verdopplungsstrategien funktionieren daher meistens nicht, weil das Tischlimit im Einzelfall schon nach ein paar Spielrunden erreicht wird.

Andere Strategien wiederum konzentrieren sich darauf, die Tischabdeckung möglichst hoch zu halten. Aber auch diese Art von Roulette-Strategien haben ihre Grenzen. Mit einer höheren Tischabdeckung, die gleichzeitig auch eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit bedeutet, sinken die absoluten Gewinne und es ist keineswegs gewährleistet, dass sich auch wirklich ein Gewinn einstellt. Wiederum andere Strategien wie das Oscar’s Grind-System versuchen sich über den Ansatz, möglichst viele kleine Gewinne einzufahren.

Empirisch gesehen ist auch nicht unbedingt erwiesen, dass Roulettespieler mit einer klaren Strategie besser abschneiden als Spieler, die ihre Einsätze nach ihrem Bauchgefühl platzieren. Roulette ist und bleibt ein Glücksspiel.

Darüber hinaus gibt es einen von vornherein definierten Hausvorteil für das Casino. Dennoch kann mit dem Einsatz einer Roulette Strategie Online das Spiel optimiert werden. Konkret bedeutet das, die Gewinnchancen nicht durch unüberlegtes Spiel zu vermindern oder auf der anderen Seite Gewinne zu optimieren.

Gibt es Roulette Strategien?

Roulette StrategienJa, es gibt Roulette-Strategien. Allerdings müssen Spieler auch beherzigen, dass selbst mit der besten Strategie nur eine Gewinnwahrscheinlichkeit erreicht werden kann, niemals jedoch garantierte Gewinne. Das gilt umso mehr im Online Casino. Bestimmte Strategien, die auf dem Papier existieren, oft auch Verdopplungsstrategie genannt, sind sogar völlig ungeeignet.

Das Problem sind hierbei die Tischlimits. Verdopplungsstrategien basieren darauf, dass nach Verlusten der nächste Einsatz mindestens verdoppelt wird. Allerdings wissen das die Casinobetreiber auch. Daher haben sie in der Regel Tischlimits eingeführt. Der Einsatz je Spielrunde oder für bestimmte Felder auf dem Roulette-Tisch wird daher limitiert. Das bedeutet, dass Spieler nach einer mehrfachen Verdopplung hintereinander schnell an das Tischlimit stoßen kann, sodass die Strategie in sich zusammenfällt.

Ein weiterer Punkt, der bei der Anwendung von Roulett Strategie zu berücksichtigen ist, ist der durch das Spiel von vornherein vorgegebene Hausvorteil des Casinos. Durch die Null im Spiel hat das Casino bei einfachen Chancen, etwa bei Setzen auf rot oder Schwarz, gerade oder ungerade Zahlen oder hohe beziehungsweise niedrige Zahlen immer einen Vorteil von etwa 2,7 %.

Das bedeutet nichts anderes, als dass 2,7 % der Einsätze der Spieler im statistischen Durchschnitt immer beim Casino verbleiben. Daraus muss das Casino seine Kosten, aber auch seinen Profit bestreiten. Umgekehrt bedeutet dieser Hausvorteil des Casinos aber auch einen Nachteil für jede Art von Roulette Strategie. Egal welche Strategie angewendet wird, es gibt immer im statistischen Durchschnitt gesehen, keine Möglichkeit, die Gewinne über einen Rückfluss von 97,3 % zu treiben.

Wird die Anwendung von Online Roulette Strategien empfohlen?

novoline-grand-roulette-kessel

Die Anwendung von bestimmten Roulette Tipps und Roulette Strategien kann insoweit empfohlen werden, als dass sich Spieler darüber im Klaren sein müssen, dass keine Strategie sichere Gewinne garantieren kann. Die Gewinne können höchstens optimiert beziehungsweise die Verluste in Grenzen gehalten werden

Der Erfolg der meisten Roulette-Strategien scheitert auf Dauer auch an den durch die Casinos festgelegten Spielregeln. Das können Tischlimits sein, aber auch das konkrete Verbot mit Strategien zu spielen. Wenn das Casino feststellt, dass eine bestimmte Strategie angewandt wird, kann es sich nach den üblicherweise bestehenden Casinospielregeln vorbehalten, die Gewinne einzubehalten.

Die besten Roulette Casinos 2018:

Arten von Roulette Strategien die wir getestet haben

Wir haben die am meisten diskutierten und am häufigsten angewandten Strategien angesehen und stellen im Folgenden die Grenzen sowie die Vor- und Nachteile vor.

Oscar’s Grind-Strategie

Live Casino RouletteBeim Oscar’s Grind-Strategie wird ebenfalls mit positiver Progression gespielt. Die Einsätze werden nach jedem Gewinn im eine Einheit erhöht. Nach jedem Verlust wird der Einsatz wieder um eine Einheit reduziert. Die Strategie soll dazu dienen möglichst viele kleine Gewinne zu erzielen. Das Oscar’s Grind Strategie für Roulette wurde erstmals durch Allan Wilson im Jahr 1965 in seinem Buch „The Casino Gambler’s Guide“aufgegriffen.

Oscar Grind hatte die Strategie ursprünglich für Craps entwickelt und kann auch bei Black Jack angewendet werden. Eine Gewinn-Garantie gibt es allerdings auch bei dieser Strategie nicht. Ziel ist es, einen Einsatz mit einem Gewinn abzuschließen, um anschließend die Einsätze schrittweise um eine Einheit zu erhöhen.

Bei Verlusten bleibt es beim Einsatz von einer Einheit bis zum ersten Gewinn, beziehungsweise um jeweils um eine Einheit reduzierten Einsatz, wenn sich der Verlust nach einem Gewinn ereignet. Wichtig ist, dass sich Spieler vor dem Spiel ein Limit für den Gesamtverlust setzen. Es gibt einfach Tage, da funktioniert gar nichts und wie bereits erwähnt, kann auch die Oscar‘ Grind Strategie keine Gewinngarantie geben.

1 3 2 6-Strategie

Die 1 3 2 6-Strategie hat eine ansteigende Progression hinsichtlich der Einsätze. Der Einsatz wird hier nach Gewinnen erhöht und bleibt bei Verlusten gleich. Der Spieler muss nur überlegen, wie hoch sein Einsatz sein soll.

Die Grenzen werden aber auch hier durch das Tischlimit sowie durch das Budget des Spielers gesetzt. Bei einem Gewinn, geht der Spieler in der Zahlenfolge einen Schritt weiter und setzt drei Einheiten, dann zwei und dann sechs, allerdings nur im Falle eines Gewinnes. Sonst beträgt der Einsatz immer eine Einheit. Kommt viermal hintereinander ein Gewinn beginnt die Sequenz von vorn mit einer Einheit.

Es gibt bei der 1 3 2 6-Strategie fünf Möglichkeiten, wie das Spiel ausgehen kann:

  1. die erste Wette verliert (Gesamtverlust: 1 Einheit).
  2. die erste Wette gewinnt, die zweite verliert (Gesamtverlust: 2 Einheiten).
  3. die ersten beiden Wetten gewinnen, die dritte verliert (Gesamtgewinn: 2 Einheiten).
  4. die ersten drei Wetten gewinnen, die vierte verliert (Ergebnis: ausgeglichen).
  5. alle vier Wetten gewinnen (Gesamtgewinn: 12 Einheiten).

Immer, wenn die ersten beiden Einsätze gewonnen werden, kann die 1 3 2 6-Strategie nicht mehr verloren werden. Der Nachtei ist, dass es relativ selten ist, dass wirklich viermal hintereinander gewonnen wird und so insgesamt nur kleine Gewinne zu erwarten sind. Eine Gewinngarantie gibt es schon erst recht nicht.

James Bond-Strategie

james-bond-roulette-strategieBei der James Bond-Strategie muss am Anfang das Budget festgelegt werden. Das können beispielsweise 200 Einheiten sein. Die Strategie beinhaltet hohe Gewinnmöglichkeiten, aber auch hohe Verlustrisiken. Eine Gewinngarantie kann schon gar nicht abgegeben werden. Ziel der Strategie ist es eine möglichst hohe Tischabdeckung zu erreichen und gleichzeitig die Null mit abzusichern.

Das Budget von 200 Euro wird zum Beispiel wie folgt aufgeteilt: 140 Euro werden auf hohe Zahlen von 19 bis 36 gesetzt. 50 Euro auf die Sechserreihe von 13 bis 18 und die restlichen 10 Euro auf die Null. Es bleibt nur ein sehr kleiner Teil des Tisches „ungesetzt“. Trifft die Kugel ein Feld zwischen 19 und 36, gewinnt der Spieler nach Abzug des Einsatzes von 200 Euro noch 80 Euro, trifft die Kugel ein Feld zwischen 13 und 18 bleiben 100 Euro als Gewinn.

Fällt die Kugel auf die Nulll, liegt der Gewinn bei 160 Euro. Erleidet der Spieler einen Verlust, wird nach der Martingale Strategie verfahren und die Einsätze werden verdoppelt. Es ist also leicht zu erkennen, dass die Strategie schon allein wegen der hohen Einsätze im Verlustfall wegen der Tischlimits schnell an seine Grenzen gerät.

Unsere Tipps zu Roulette Strategien für 2018

Roulette-Strategien sollten nur mit Bedacht und Rücksicht auf das eigene Budget eingesetzt werden. Auch die beste Roulette Strategie hat regelmäßig ihre Grenzen, die durch die vorgegebenen Tischlimits im Online Casino oder dem Budget des Spielers gesetzt werden . Sichere Gewinne lassen sich also mit keiner der bislang bekannten Strategien erzielen. Allerdings können Spieler mit Roulette-Strategien ihr Spiel hinsichtlich der Gewinne und Begrenzung von Verlusten optimieren.

Wer sich neu in einem Online Casino anmeldet, sollte sich auch den Willkommensbonus holen, um so ein zusätzliches Startguthaben zu sichern, dass er bei der Anwendung einer besten Roulette Strategie 2018zusätzlich einsetzen kann. Wichtig sind dabei aber auch die Bonusbedingungen. Diese sehen oftmals vor, dass Bonusgeld nur eingeschränkt auf den Umsatz des Bonus angerechnet werden kann.

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%0%