Roulette Systeme

Roulette-systeme

Unter den Tischspielen ist Roulette fraglos das beliebteste Spiel im Casino. Wir gehen heute der Frage nach, welcher Spielweise du den Vorzug geben solltest: Systemspiel oder auf gut Glück? Von der Beantwortung dieser Frage hängt nicht ab, ob du das Spiel mit Gewinn oder Verlust beendest. Diese Voraussage kann niemand treffen. Roulette ist und bleibt ein Glücksspiel und kein System der Welt wird den Hausvorteil überwinden können.

Der psychologische Aspekt

Wir wollen, dass du Spaß an allen Spielen im Online Casino hast. Aber anders als bei Spielautomaten, wo eine Spiel in Sekundenschnelle vorüber ist, birgt Roulette mehr als jedes andere Glücksspiel eine nicht unerhebliche psychologische Komponente in sich.

Der Croupier wirft die Kugel in den Kessel, die Kugel rollt und rollt, du vergegenwärtigst dir deine Einsätze und verfolgst womöglich deine Gewinnzahl im rotierenden Kessel, dann fällt die Kugel und es endet entweder in Freude oder Enttäuschung. Wenn du verloren hast, siehst du mit knirschenden Zähnen zu, wie der Croupier die Chips einsammelt. Und während er die Gewinne auszahlt, überlegst du krampfhaft deinen nächsten Einsatz, setzt ihn und wartest ungeduldig auf den nächsten Lauf der Kugel. Verstehst du? Natürlich verstehst du.

Systemspiel ist besser fürs Gemüt, aber nicht erfolgreicher

Damit ist klar, wir tendieren stark zum kontrollierten Spiel nach System, damit wir uns besser vor aufkeimenden Emotionen gleich welcher Art, schützen können. Dabei können wir aber nicht genug betonen, dass der Grund dafür allein in der Angst begründet liegt, beim Spiel ohne System unterzugehen. Wir empfehlen keine Roulette Systeme, weil wir von ihrer Unschlagbarkeit überzeugt sind. Es gibt nämlich kein unschlagbares System. Kein einziges. Wirklich keins. Zero. Punkt.

Roulette Systeme online spielen – Mathematisch oder Physikalisch?

Zwei grundlegende Systemarten werden bei den Systemspielen im Roulette unterschieden. Den mathematischen Systemen liegt die Wahrscheinlichkeitsrechnung zugrunde und die Höhe der Einsätze wird streng nach mathematischen Formel bestimmt.

Die Physikalischen Systeme wollen die physikalischen Unvollkommenheiten der Roulette-Gerätschaft gewinnbringend auszunutzen. Das können sowohl kleine Herstellungsfehler des Roulette-Equipments sein als auch abnutzungsbedingte Unregelmäßigkeiten. Die Annahme besteht darin, dass die Chance gezogen zu werden, für einige Zahlen einen Tick größer ist. Diese Favoriten gilt es zu finden und verstärkt beim Setzen zu berücksichtigen.

Wir werden einige Roulette Systeme von beiden Arten vorstellen und eine Empfehlung geben, ob die Anwendung einen Sinn ergibt.

Das progressive Roulette System

Diese Systeme versprühen eine gewisse Angriffslust, weil sie sich dadurch auszeichnen, dass die Einsätze nach einem Verlust erhöht werden. Hierzu zählen in erster Linie die Martingale-Systeme, von denen es eine Reihe von Varianten gibt:

  • Martingale classique: Verdoppelung der Einsätze nach Verlust
  • Montante Américaine: Einsatzhöhe errechnet sich durch Addition bestimmter Zahlen einer Zahlenfolge, von der nach Gewinn Zahlen gestrichen werden.
  • Montante Hollandaise: Einsatzhöhe bei Gewinn immer 1 Chip, bei Verlust beginnt eine Zahlenfolge, die um die Anzahl der Chips, die verloren wurde, jeweils erweitert wird. Bei Gewinn wird die Zahl am linken Ende der Zahlenfolge gestrichen und die neue Einsatzhöhe ergibt sich aus nun am linken Ende befindlichen Zahl plus 1.
  • Progression d’Alembert: Nach jedem Verlust erhöht sich der Einsatz um einen Chip, nach jedem Gewinn reduziert sich der Einsatz um einen Chip.
  • das Fitzroy-System: Einsatzhöhe bei Gewinn immer 1 Chip, ab dem ersten Verlust wird der Einsatz jeweils um 1 Chip erhöht bis der Spieler innerhalb dieser Spielserie einen positiven Saldo erreicht.
  • Parolispiel: Erhöhung des Einsatzes nach einem Gewinn, Einsatzhöhe = Einsatz + Gewinn des vorigen Spiels.
  • Bold Strategie: Geht von der Annahme aus, dass je länger das Spiel dauert, umso größer ist die Gefahr, dass die Bank gewinnt. Deshalb wird bei diesem System der gesamte Einsatz auf einmal auf eine einfache Chance gesetzt. Da es nur ein Spiel gibt, ist der Spaßfaktor gleich null.

Unsere Meinung zu den progressiven Systemen

Von Kamikaze bis vornehme Zurückhaltung ist hier alles dabei. Martingale classique und Paroli empfehlen sich nicht für das Online Roulette. Die Gefahr eines Totalverlusts ist einfach zu groß. Wem die anderen Varianten liegen, kann gern mit Zettel und Stift seine mathematischen Berechnungen anstellen, Hauptsache der Spaßfaktor bleibt nicht auf der Strecke.

Die physikalischen Roulette Systeme

Diese Systeme greifen natürlich nur bei physisch vorhandenen Roulette-Spielen. Das ist aber in der virtuellen Welt des Online Casinos nicht der Fall. Ein softwarebasiertes Roulette-Spiel weist keine technischen Unregelmäßigkeiten auf. Sie sind so programmiert, dass Fabrikationsfehler von vornherein ausgeschlossen werden können.

Eine Ausnahme bildet das Spiel von Roulette im Live Casino. Hier werden die Spieler mittels Livestream mit einem stationären Casino verbunden, in dem menschliche Croupiers die Kugel werfen. Live Casinos wurden entwickelt, um eine authentische Spielbankatmosphäre auch im Online Casino zu erzeugen. Spieler können hier untereinander und auch mit dem Croupier kommunizieren. Somit sind die physikalischen Systeme im Online Casino praktisch nur im Live Casino anwendbar.

Kesselfehler und Favoritensuche

kesselfehlerDie Suche nach Kesselfehlern kann im Grunde als Schildbürgerstreich eingestufte werden. Obwohl kein realer Roulette-Kessel vollkommen perfekt hergestellt wird, können Unregelmäßigkeiten und abnutzungsbedingte Imperfektionen vernachlässigt werden. Der Einfluss auf die Ziehungswahrscheinlichkeit bestimmter Zahlen im Kessel ist einfach zu gering. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass Casino Betreiber ihr Equipment fest im Blick haben und mögliche Fehler sofort ausmerzen würden. Zudem werden die Roulettezylinder zwischen den Tischen routinemäßig vertauscht, um die Suche nach Kesselfehlern zu erschweren. Weitere Maßnahmen sind das Überwachen der Permanenzen. Sollten hier Auffälligkeiten bemerkt werden, dass bestimmte Zahlen vergleichsweise oft gezogen werden, würden solche Fehler umgehend abgestellt werden.

Kesselgucken

kesselguckenDie Kesselgucker gehen davon aus, dass sie ein Gefühl dafür entwickeln können, zu bestimmen, in welchen Zahlensektor die Kugel fällt. Grundlage dieser Annahme ist die Theorie, dass aus den exakten Geschwindigkeiten der Kugel und des Roulettekessels die Endposition der Kugel zwar nicht genau mathematisch berechnen lässt, aber die Trefferquote aus den Erfahrungen unzähliger Coups relativ genau vorausgesagt werden kann.

Das ist vergleichbar mit den Fähigkeiten guter Fußballspieler, die die Fähigkeit besitzen, bei einem Freistoß den Schuss so auszuführen, dass die Flugbahn des Balles mathematisch exakt um die Mauer herum ins Tor fliegt. Kesselgucker sind diesbezüglich ebenfalls von ihren Fähigkeiten überzeugt. Sie erzielen im Schnitt mehr Treffer als andere Spieler. Wir sind jedoch überzeugt davon, dass diese Spieler einfach mehr Glück als andere haben. Die Kugel nimmt einfach zu oft einen nicht vorausberechenbaren Verlauf. Dafür sorgen unter anderem die Obstacles. Das sind die kleinen rautenförmigen Hindernisse, an denen die Kugel hängen bleiben kann und im Kessel hin und her springt.

Spielbanken reagieren zudem auf die Versuche der Kesselgucker mit einem sehr frühen „Rién ne va plus“, das unmittelbar nach dem Werfen der Kugel ausgesprochen wird und weitere Einsätze unmöglich macht.

Wurfweitenspiel

Bei diesem physikalischen Roulette System will sich der Spieler die individuelle Wurftechnik menschlicher Croupiers zunutze machen. Die berufliche Tätigkeit der Croupiers führt im Laufe der Zeit dazu, dass der Abwurf der Kugel zu einem Routineprozess wird, der in etwa immer gleich abläuft. Das trifft insbesondere auf die Geschwindigkeit der Kugel zu. Jetzt muss sich der Spieler nur noch die Zahl merken, an der die Kugel abgeworfen wird. Je nachdem, ob die Kugel mit oder entgegen der Drehrichtung des Kessels geworfen wird, ändert sich der Abstand zwischen dem Abwurfort der Kugel und dem Fach, in dem die Kugel zu liegen kommt. Der Spieler nimmt an, dass dieser Abstand immer gleich ist und setzt entsprechend nach dem Wurf der Kugel rasch auf die derart bestimmte Zahl und deren Nachbarn.

Der Wert dieses Systems kann schon daran bemessen werden, dass kein Croupier ständig ein Ergebnis im selben Sektor zustande bringt, auch wenn die Abwurfstelle immer gleich sein sollte. Dafür sorgen auch hier wieder die Obstacles. Zudem wird dieses System dadurch erschwert, dass im Casino regelmäßig ein Wechsel der Hand erfolgt.

Unsere Meinung zu den physikalischen Systemen

Dass die eben beschriebenen Systeme so verbreitet und nicht tot zu kriegen sind, liegt daran, dass der Beweis der Untauglichkeit unmöglich ist. Allerdings können die Verfechter auch nicht die Tauglichkeit beweisen. Am Ende müssen wir konstatieren, dass letztendlich auch wieder nur das Glück entscheidend für Gewinn oder Verlust ist. Hundertprozentige Gewinne können langfristig auch mit den physikalischen Systemen nicht erzielt werden.

Das beste Roulette System 2018

james-bond-roulette-strategieZum Abschluss des Themas Roulette Systeme möchten wir dir noch eine Roulette Strategie vorstellen, die unserer Meinung nach alle Komponenten abdeckt, die für das Roulette-Spiel nötig sind:

  • Kontrolliertes Spiel ohne Emotionen
  • Nicht zu risikoreich
  • Bringt Spa

Es handelt sich um das James Bond System, dass von der gleichnamigen Figur in den Romanen von Ian Flemming angewendet wird. Die Einsätze bei diesem System decken zwei Drittel aller vorhandenen Roulette-Zahlen ab, einschließlich der Zahl Zero.

Der Einsatzplan sieht bei jedem Spiel die gleiche Setzweise vor, die wie folgt aussieht:

  • Gesamteinsatz: 20 Euro, davon
  • 14 Euro auf die einfache Chance Passe (Zahlen 19 – 36)
  • 5 Euro auf das Sechser-Carré der Zahlen 13-18
  • 1 Euro auf Zero

Somit werden bei jedem Spiel 25 Zahlen gewinnen und 12 Zahlen verlieren. Das ist unserer Meinung noch ein Wert, der in einem vernünftigen Rahmen liegt. Das System ist relativ unterhaltsam, wobei wir natürlich nicht hoffen, dass gleich zu Beginn eine Serie für das erste Dutzend eintritt. Mit solchen Serien musst du beim Roulette aber immer rechnen. Sei also darauf vorbereitet.

Jetzt bleibt uns nur noch, dir viel Spaß und vor allem viel Glück beim Roulette in den Online Spielhallen zu wünschen. Glück ist nämlich das, was du beim Glücksspiel in erster Linie brauchst. Auch die Anwendung der hier beschriebenen Systeme wird daran leider nichts ändern. Das sollte dem Spaß aber keinen Abbruch tun.

Die besten Roulette Casinos 2018

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%0%