Eines der ersten Themen, mit denen sich Online Casino Ratgeber beschäftigen sollten, lautet: „Geld richtig einzahlen“. Fortgeschrittene Spieler wissen sicherlich, dass man als Kunde in einer virtuellen Spielhalle nicht unbedingt um echtes Geld spielen müsste. Erst mit der Einzahlung wird es allerdings möglich, sich die Chance auf reale Gewinne zu sichern – auch und gerade, wenn es um in Aussicht gestellte Jackpot Auszahlungen geht. Als Anfänger steht man beim Thema Einzahlungen häufig vor einer scheinbar nicht überwindbaren Hürde, denn es gibt in vielen virtuellen Casinos oft 30 und mehr Optionen, das Geld aufs Kundenkonto zu buchen. Die erste Aufgabe besteht somit darin, eine Entscheidung zu treffen.

zahlungschrittfurschritt

Geld einzahlen Schritt für Schritt

Einzahlungen dienen zum einen dazu, ähnlich wie in der lokalen Spielhalle auf Gewinne hinarbeiten zu können. Es heißt schließlich immer: „Wer nichts wagt, der nichts gewinnt“. Online Casinos haben leider auch nichts zu verschenken, und so steht der Wetteinsatz grundsätzlich vor einer möglichen Gewinnausschüttung. Selbst, wenn kostenlose Casino-Boni vergeben werden, muss die Einzahlung nach Erfüllen der Bonusvoraussetzungen erfolgen, um sich zu verifizieren. Die Gründe dafür findet ihr auf unserer Seite „Verifizierung – warum?“. In nur wenigen Schritten lässt sich ein beliebiger Betrag auf das Kundenkonto übertragen. Dazu wird einfach Folgendes gemacht:

  1. Account einrichten – gute Casinos erklären in einfachen Schritten, wie es funktioniert. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, wahrheitsgemäße Angaben bei den persönlichen Daten zu machen. Das Geldwäschegesetz verpflichtet die Casino Betreiber dazu, Auszahlungen erst nach der Verifizierung der Daten vorzunehmen. Wer also sein Recht auf die Auszahlung seiner Gewinne nicht verwirken möchte, sollte vorher noch einmal einen Blick auf seinen Personalausweis werfen und die dort eingetragenen Daten übernehmen.
  2. Den Kassenbereich aufsuchen. Dort finden sich gleich mehrere Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel die klassische Banküberweisung, Paypal, Neteller, Ukash und viele weitere.
  3. Zahlungsmethode auswählen: Clevere Casino Spieler wählen tunlichst eine gebührenfreie Methode. Im Idealfall bewirbt das Casino gerade einen bestimmten Zahlungsdienstleister mit einem Bonus.
  4. Von hier aus führt der Weg zu den Seiten des Zahlanbieters. Der Betrag kann nun beliebig ausgewählt und anschließend mit einem Mausklick bestätigt werden. Tipp: Wenn du den Willkommensbonus in Anspruch nehmen möchtest, vergiss nicht, eventuelle Bonus Codes einzugeben. Die Höhe des Betrages sollte in diesem Fall den Betrag, der für die maximale Bonushöhe notwendig ist, nicht überschreiten, sonst könnten die Umsatzbedingungen unnötigerweise erschwert werden, wenn Einzahlbetrag plus Bonusbetrag umgesetzt werden müssen.
  5. Es geht anschließend zurück ins Casino. Je nach Zahlmethode erfolgt die Gutschrift sofort. Banküberweisungen dauern in der Regel bis zu einer Woche.

zahlarten

Tipps zur Casino Einzahlung

Es fällt Spielern oft schwer, aus der Vielzahl an Zahlungsmethoden zu wählen. Deshalb sollten ein paar Aspekte beachtet werden, die die Entscheidung erleichtern. Dazu gehört zum Beispiel die Tatsache, dass viele Optionen Echtzeitzahlungen zulassen. Das Geld ist sofort verfügbar und man muss nicht erst mehrere Tage warten, um eine Chance auf echte Gewinne zu haben. Außerdem sprechen auch die zusätzlichen Boni für sich. Oft werden bis zu 15% extra gutgeschrieben, wenn die Entscheidung auf eine bestimmte Zahlungsart fällt. Ebenfalls wichtig: mögliche Gebühren. Kreditkarten-Transaktionen sind fast immer mit Kosten verbunden. Diese lassen sich durch Alternativen wie Online Wallets gut umgehen. Für Auszahlungen von Gewinnen gelten ähnliche Leitlinien, wobei seriöse Spielcasinos die durchschnittliche Wartezeit bis zur Gutschrift in der Regel als Anhaltspunkt angeben. Dei folgende Checkliste soll bei diesen Entscheidungen helfen:

Vor der Eröffnung eines Casino Accounts

Einzahlungs Tipps

  • Lizenz: Besitzt das Casino eine Glücksspiel-Lizenz aus einem EU-Mitgliedsstaat?
  • Sicherheit: Besteht zwischen Webserver und Webbrowser eine sichere Verbindung durch Hypertext-Übertragungsprotokolle (HTTPS) und SSL-Verschlüsselungstechnik?
  • Referenz: Hat das Online Casino bei unserem Test gut abgeschnitten?
  • Angebot: Entspricht das Spiele Angebot deinen Vorstellungen?
  • Zahlungsmethoden: Wird eine für dich akzeptable Ein- und Auszahlungsmethode geboten?
  • AGB: Erlauben die Geschäftsbedingungen die Höhe der von dir geplanten Ein- und Auszahlungen?

Nach der Kontoeröffnung, aber vor der Ersteinzahlung

  • Wissen: Hast du dich vor dem Spiel mit Echtgeld ausreichend über die Regeln deiner bevorzugten Spiele informiert?
  • Fähigkeiten: Hast du dir eine gewisse Routine durch das kostenlose Spiel im Demo-Modus erworben?
  • Willkommensbonus: Willst du den Willkommensbonus in Anspruch nehmen und wenn ja, hast du dir die Bonusbedingungen gut durchgelesen?

Während der Ersteinzahlung

  • Willkommensangebot: Falls zutreffend, hast du das Feld für die Inanspruchnahme des Willkommensbonus markiert oder eventuelle Bonus Codes angegeben?
  • Zahlungsmethode: Ist die gewählte Zahlungsmethode gebührenfrei und für den Bonus zugelassen ?
  • Geschwindigkeit: Ist dein eingezahltes Geld sofort verfügbar?
  • Einzahlungsbetrag: Wir empfehlen für den Einstieg, mit kleinen Beträgen zu beginnen, um das Prozedere erst einmal zu testen.

Nach der Ersteinzahlung

  • Gutschrift: Wurde der eingezahlte Betrag deinem Konto gutgeschrieben?
  • Bonusgeld: Wurde dein Einzahlungsbetrag um den entsprechenden Willkommensbonus erhöht?
  • Freispiele: Hast du vor dem Spiel mit Echtgeld eventuell erhaltene Freispiele genutzt?

 

FAQs zur richtigen Geldeinzahlung

Wie funktioniert die Einzahlung und Auszahlung über ein Gemeinschaftskonto?
Transaktionen von und zu einem Gemeinschaftskonto werden genauso behandelt, wie bei Besitzern von Einzelkonten. Wichtig dabei ist, dass der Inhaber des Casino Kontos als gleichberechtigter Inhaber mit allen Befugnissen bei der Bank eingetragen ist.

Dadurch können Casino Auszahlungen auf den Namen des Casinokonto-Inhabers korrekt dem Gemeinschaftskonto zugeordnet werden. Für Ein- und Auszahlungen im Online Casino sollten jedoch nur Gemeinschaftskonten von Ehe- oder Lebenspartnern verwendet werden. Die Nutzung von Gemeinschaftskonten zwischen Geschäftspartnern, Vereinsmitgliedern oder anderen nicht-privaten Beziehungen ist dagegen nicht zu empfehlen.

Kann ich mit einer auf meinen Namen lautenden Firmenkreditkarte eine Einzahlung tätigen?
Das ist theoretisch zwar möglich, allerdings gilt für diesen Fall das bereits Gesagte zum Thema Gemeinschaftskonto. Inhaber von Firmenkreditkarten müssen Rechenschaft gegenüber ihren Vorgesetzten über jede getätigte Zahlung ablegen. Da Casino Dienstleistungen ausschließlich als privates Hobby in Anspruch genommen werden sollten, lassen sich Einzahlungen auf ein Casino Konto vor dem Chef kaum rechtfertigen.
Kann ich Geld über eine dritte Person auf mein Casino Konto einzahlen lassen?
Auch diese Vorgehensweise ist nicht empfehlenswert. Die Casinos handhaben solche Fälle unterschiedlich. Einige Betreiber schließen vor allem bei Auszahlungen jegliche Zahlungen an Personen, die nicht identisch mit dem Inhaber des Casino Kontos kategorisch aus. Bei Einzahlungen lassen die Casino Betreiber schon eher mit sich reden, weil sie, optimistisch wie sie sind, nicht damit rechnen, dass es zu einer Auszahlung kommt. Und wenn doch, wird diese unter Umständen mit Hinweis auf die AGB verweigern.

Das Bwin Casino schließt zum Beispiel jegliche Zahlungen an Personen aus, die nicht Inhaber des Casino Kontos sind. Einige Casinos verlangen bei Einzahlungen von Familienangehörigen, Freunden oder anderen Personen eine Vollmacht, um sich gegen eventuell vorliegenden Missbrauch abzusichern.

Kann ich anonym im Casino Einzahlen?
Es gibt in Online Casinos nur eine einzige Zahlungsmethode, die wie beim Bezahlen mit Bargeld komplett anonym abläuft. Das ist die anonyme Paysafecard. Sie kann mit einem Guthaben von bis zu 100 Euro in Supermärkten, Tankstellen und Kiosks erworben werden. Bei der Einzahlung im Online Casino musst du lediglich den entsprechenden Code und keine persönlichen Daten eingeben. Allerdings weiß das Casino trotzdem wer du bist, da das eingezahlte Geld ja auf deinem Casino Konto landet.

Der Nachteil der Paysafecard ist, dass sie nicht für Auszahlungen genutzt werden kann. Im Grunde müssen nur bei Einzahlungen mit Kreditkarte oder per Lastschrift / Überweisung dem Casino gegenüber sensible Daten wie die Konto- oder Kreditkartennummer preisgegeben werden. Wenn du das vermeiden willst, kannst du jede andere Zahlungsmethode nutzen, da auch bei Zahlungen über eWallets und Sofortbanking keine persönlichen Daten an das Casino übermittelt werden.

Muss die Einzahlungsart der Auszahlungsart entsprechen?
Es gibt Zahlungsmethoden, die lediglich für Einzahlungen, nicht aber für Auszahlungen genutzt werden können. Dazu gehören beispielsweise die Paysafecard, Sofortüberweisung oder Giropay. Von daher kann diese Frage mit nein beantwortet werden. In solchen Fällen kommt bei Auszahlungen automatisch die Banküberweisung zum Tragen. Wenn du eine Zahlungsmethode verwendest, die sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen genutzt werden kann, dann lautet die Antwort allerdings ja.

Der Grund ist das Geldwäschegesetz und die im Fachjargon Know your Customer (KYC, Kenne deinen Kunden) genannte Legitimationsprüfung, die für Online Casinos verbindlich ist. Geldwäsche, kriminelle Machenschaften sowie Wirtschaftskriminalität und Terrorismus sollen mit dieser Vorschrift bekämpft werden. Auch wenn du für Transaktionen keine Gebühren bezahlen solltest, die Casino Betreiber kommen in der Regel nicht drumherum. Deshalb sind sie natürlich interessiert daran, eine eventuell für sie günstige Methode, mit der du eingezahlt hast, nicht durch eine teurere Methode wie die Kreditkarte bei Auszahlungen zu verwenden.

Welchen Zahlungsmethoden bieten Casinos für Auszahlungen an?
Zahlungsdienstleister, die auch für Auszahlungen infrage kommen, müssen in erster Linie die Bedingung erfüllen, dass die Zahlung nicht anonym erfolgt. Deshalb sind beispielsweise Auszahlungen mit Paysafecard nicht möglich. Um kontrollieren zu können, dass der Zahlungsempfänger identisch mit dem Casino Kontoinhaber ist, müssen Spieler ihre persönlichen Daten vor Auszahlungen verifizieren. Dazu müssen im Casino Dokumente hochgeladen werden, aus denen klar der Name, und die Adresse des Kontoinhaber hervorgehen. Für solche Dokumente kommen beispielsweise eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses, des Führerscheins, Kontoauszüge oder Rechnungen von Versicherungen und Stromanbietern infrage.
Wie funktioniert eine Casino Einzahlung per Telefonrechnung in Deutschland?
Die Entwicklung im Online Payment Markt ist rasant und immer wieder drängen neue Zahlungsdienstleister auf den Markt. Das sogenannte Mobile Payment, also das Bezahlen mit Handy, ist eine weitere neue Innovation, die dafür sorgen soll, Online Dienstleistungen über die Rechnung deines  Mobilfunkanbieters zu begleichen. In Deutschland ist diese Methode noch nicht sehr verbreitet. Spieler aus Österreich und der Schweiz durften da schon mehr Erfahrungen sammeln. Die Gründe dafür sind oft schwer durchschaubar und hängen von der Marketingstrategie des jeweiligen Anbieters und den Marktbedingungen im Zielland ab. Aktuell drängen aber einige Anbieter auf den deutschen Markt und haben es teilweise sogar schon bis in deutsche Online Casinos geschafft. Aber sehen wir uns zunächst einige Anbieter an und wie eine Casino Einzahlung per Telefonrechnung funktioniert:

  • Zimpler: Eine Registrierung ist erforderlich, um den Dienst nutzen zu können. Leider funktioniert Zimpler nur für Einzahlungen, nicht jedoch für Auszahlungen. Beim Bezahlvorgang muss die Telefonnummer eingegeben und die Transaktion mit einem per SMS erhaltenen Code bestätigt werden. Online Casino, die Zimpler als Einzahlungsoption anbieten, sind zum Beispiel das Wunderino Casino oder das Guts Casino.
  • Payforit: Diese Methode funktioniert ähnlich wie Zimpler und wurde eigentlich dafür entwickelt, dass Eltern ihren studierenden Kindern problemlos Geld zukommen lassen können. Deutsche Spieler können Payforit aktuell noch nicht in Online Casinos nutzen.
  • Boku: Keine sensiblen Kontodaten an Shops und andere Anbieter zu übermitteln, hat sich auch Boku auf die Fahne geschrieben. Deshalb reicht bei Transaktionen die Angabe der Telefonnummer vollkommen aus. Abgerechnet wird mit der Telefonrechnung. In Deutschland unterstützen die großen Mobilfunkanbieter Telekom, O2 und Vodafone bereits diese Methode.