Manipulation der Spielautomaten

Spielhalle Spielautomaten Manipulation

Die Frage ob und wenn ja wie Spielautomaten manipuliert werden können stellt sich jeder Spieler einmal in seiner Karriere. Vor allem wenn es mal nicht so läuft und eine Pechsträhne das Spielkapital Stück für Stück auffrisst. Grundsätzlich kann die Frage nach manipulierten Spielautomaten nicht so einfach beantwortet werden. Klar ist, dass es nicht möglich ist online Slots und Spielautomaten im Internet zu manipulieren. Dafür sind sie mit ihren Zufallsgeneratoren zu gut und durchgängig überwacht. Anders sieht es beim stationären Spiel aus. Hier kann es durchaus passieren, dass Automaten manipuliert werden. Vor allem bei solchen, die nicht durchgängig mit einer Überwachungssoftware geprüft werden – womit vor allem die älteren Spiele gemeint sind.

Die Spielautomaten in stationären Spielhallen können sowohl von Spielern wie auch von einigen unseriösen Betreibern manipuliert werden. Aber auch hier gilt, die Vernetzung der einzelnen Automaten und ihrer Software macht es nicht nur immer schwerer, sondern zum Teil sogar unmöglich sie zu manipulieren. Jedoch gibt es trotzdem immer wieder Berichte von erfolgreichen Versuchen. Wir haben hier einige zusammen gestellt.

Diese Spielautomaten im online Casino sind definitiv nicht manipuliert

SpielSoftwareBonus / Freispiele
1.book-of-deadplayn-go-logo

Freispiele mit expandierendem Bonus Symbol

Book of Dead

2.Book Of Gods Logobig-time-gaming-logo

Symbol Klonen, Feature Drop und Freispiele

Book of Gods

3.ramses-bookgamomat-logo

Freispiele mit Bonus Symbol

Ramses Book

Können Spielautomaten manipuliert werden?

Manpipulation heißt nicht immer, dass die Automaten zu Gunsten der Spieler oder der Betreiber manipuliert wurden. Teilweise geht es auch vor allem darum Steuern zu hinterziehen. Bei einer Razzia im Süden Deutschlands wurde festgestellt, dass jeder zehnte Spielautomat auf diese Art manipuliert wurde. Ob dies auch ein bundesweiter Trend ist, kann man nur vermuten. Möglich ist es jedoch durchaus. Hier die aktuelle Meldung aus Ludwigsburg dazu:

Mitarbeiter des Finanzamts und des Polizeipräsidiums Ludwigsburg sowie des Polizeireviers und der Stadtverwaltung Kornwestheim haben bei einer gemeinsamen Aktion rund 80 Spielautomaten kontrolliert. Sie stellten bei acht Automaten Unregelmäßigkeiten fest. Zudem wurden Verstöße gegen das Gaststättenrecht, den Jugendschutz, das Landesnichtraucherschutzgesetz und das Glücksspielrecht entdeckt. Die Verstöße werden zur Anzeige gebracht. Betroffen sind der Betreiber zweier Spielhallen in Kornwestheim sowie mehrere Inhaber von Gaststätten.

Die betrogenen Spieler fallen allerdings bei dieser Razzia nicht ins Gewicht. Bei solchen Kontrollen geht es lediglich um die fehlenden Steuern des Finanzamt. Auch haben wir noch nie gehört, dass nach solchen Aktionen, Kunden solcher Spielhallen für den Betrug entschädigt wurden.

Automaten mit zwei Methoden geleert

Zu dem Thema Manipulation und Tricks an Spielautomaten haben wir folgende aktuelle Meldung gefunden, welche gerade vor einem deutschem Gericht geklärt werden muss:

Zwei Methoden, um an das Geld zu kommen: „Es gab zwei Begehungsarten“, beschrieb der Ermittler, wie das Geld aus den Spielautomaten geholt worden war. Entweder sei die Start-Stop-Taste geknackt worden, um dann den Automaten quasi von innen zu öffnen; oder es sei ein Störsender eingesetzt worden. So wurde ein magnetischer Verschluss geöffnet, erklärte der Polizist, „und über die Auszahltaste konnte man den Automaten dann leeren“.

Ehrlich gesagt, klingt das schon alles ziemlich abenteuerlich, aber wundern tut mich das auch wieder nicht. Denn schon in der Vergangenheit berichteten wir des öfteren von solchen Methoden. Mittlerweile sind die Automaten mit Geldgewinn doch schon sehr anfällig. Ständig werden Meldungen über Tipps und Tricks an den Geldspielgeräten bekannt. Zuletzt gab es erst wieder die Nachricht, dass das Spiel Roulette an den Merkur Explosion gehackt wurde. Bleibt am Ende nur die Frage: Was wird das nächste Game sein?

Spielautomaten von Novomatic manipulieren

So zumindest wird das beim Videoportal YouTube dargestellt. Ein Gauner, vermutlich aus Osteuropa, manipuliert den Novoline Spielautomaten mittels eines Scheinakzeptor. Keine Ahnung wie das so richtig funktioniert, aber ehrlich gesagt will ich das auch nicht wissen.

Erschreckend ist allerdings, wie einfach die Manipulation von solchen Geldspielgeräten von statten geht und die staatlichen Behörden der Landesdirektionen wohl mit sinnlosen Spielsucht-Schulungen des Personal in Spielhallen, so genannten Lootboxen (LOL) beschäftigt sind und von solchen Dingen nicht den Hauch einer Peilung haben. Zumal es ja bei solchen Vorgängen um echte kriminelle Handlungen geht, welche alle Beteiligten schädigt – Spieler, Aufsteller und nicht zu vergessen das Finanzamt.

Automat zur Gewinnausschüttung gezwungen

So einfach geht das! Stromkreis unterbrechen – Spielautomat zum Abbruch bringen – Auszahlung provozieren. So zumindest lautet dazu eine aktuelle Meldung aus Dresden:

Drei unbekannte Täter sollen mit betrügerischen Methoden 3000 Euro beim Glückspiel in Dresden-Cotta erbeutet haben. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Nach Aussagen des Besitzers des Lokals an der Cossbauder Straße haben die Männer in der Nacht zu Sonnabend durch Unterbrechungen des Stromkreislaufs einen Spielautomaten zum Abbruch gebracht und dadurch Gewinnausschüttungen provoziert haben.

Spielautomaten Manipulation MuenzenAchtung kein Einzelfall! Schaut man sich nämlich die Meldungen dazu an, wird einem Angst und Bange. Denn diese Geräte mit Geldspielfunktion sind alles andere als sicher. Hier ein paar Meldungen:

  • Betrüger versuchen Glück am Spielautomaten – Festnahme (Hamburger Abendblatt)
  • Zahlreiche Spielautomaten aus dem Verkehr gezogen (rbb|24-22.06.2018)
  • POL-DO: Geldautomaten manipuliert – Polizei fahndet mit Lichtbildern! (Presseportal.de-12.06.2018)
  • Spielautomaten werden immer häufiger und gezielt manipuliert (Epoch Times (Deutsch)-21.06.2017)
  • Manipuliertes Glücksspiel – Zwei Tatverdächtige festgenommen (Stuttgarter Zeitung-14.06.2018)

Ein User in einem Spielautomaten-Forum sagt zum Thema Novoline Manipulation mit Draht folgendes:

“Als Novoline neu auf dem Markt war, war es sehr einfach zu manipulieren. Man hat nicht einmal eine Schaltung gebraucht. Mit ein 7 cm Draht hat man alles leer machen können. Mit den Automaten von Gauselmann früher hatten wir es schwerer. Aber inzwischen ist Novo auch klüger geworden, aber manipulieren kann man immer.”

Scheinbar arbeiten trotzdem noch sehr viele Betrüger mit diesem Trick, wie diese Meldung bestätigt. Dank der Aufmerksamkeit des Personals einer Spielhalle in der Wörthstraße in Bruchsal konnte die Polizei am Dienstagnachmittag zwei türkisch- bzw. griechischstämmige 42 und 50 Jahre alte Männer auf frischer Tat ertappen. Eine Angestellte hatte den älteren der beiden im Ruhrgebiet wohnhaften Verdächtigen dabei beobachtet, wie er sich mit einem Draht an einem der Spielautomaten zu schaffen machte, während sein Begleiter offensichtlich “Schmiere” stand. Nach der Festnahme durch Beamte des Einsatzzuges Karlsruhe fand sich bei den beiden neben rund 1.500 Euro Bargeld auch ein offensichtlich selbst hergestellter Automatenschlüssel; der zur Tat benutzte Draht steckte noch im Gerät. Die Beschuldigten wurden den Beamten des Polizeireviers Bruchsal übergeben, wo weitere Ermittlungen noch andauern.

Wir raten dringend vor Versuchen der Manipulation mit Hilfe solcher Mittel ab. Jeglicher Versuch ist strafbar – unbedingt Finger davon lassen!

500 Euro Schein Trick

500 euro trickAngeblich hat ein Türke so in Wien ein paar Automaten abgezockt. Scheinbar waren die Spielautomaten sehr alt, denn heutzutage erkennen moderne Geräte durch den eingebauten Scheinprüfer diesen Schwindel sehr schnell. Automaten in Österreich nehmen auch 500,- Euro Scheine.

Und so funktioniert’s: Der 500 Euro Schein wird auf eine Plastikfolie geklebt und vorne längsseitig eingeschnitten, damit ihn der Automat nicht greifen kann. Dann wird eine Rückholschnur befestigt und der Geldschein vorsichtig in den Spielautomaten eingeführt. Dazu benötige man eine gewisse Fingerfertigkeit. Das Gerät zeigt dann 500 Euro Guthaben an, nun wird die Banknote mithilfe der Schnur wieder herausgezogen. Der vermeintliche Spieler lässt sich den vorgetäuschten Gewinn auszahlen. Faruk C. holte aus diversen Spielautomaten in Wien innerhalb von vier Wochen sage und schreibe 50.000 Euro aus den Automaten raus.

Das erwartet Euch bei dem Betrug: Acht Monate unbedingt plus 16 Monate bedingt wegen gewerbsmäßigen Betrugestat. Da der Haupttäter seine Komplizen verriet, wurde die Strafe milder angerechnet.

Mit Gedankenübertragung am Spielautomaten gewinnen

Es klingt irre – aber immer wieder liest man von Spielern, die der Meinung sind, dass man mit Gedankenübertragung (Telepathie) die Spielautomaten in den Casinos bzw. Spielotheken und Spielhallen so steuern kann, dass man im Endeffekt auf Kommando gewinnt. Anhänger begründet es damit, dass wohl ein Automat erkennt, wenn man eine „gute psychischen Befindlichkeit“ zum Zeitpunkt des Spielens hat, er die Gewinne sprudeln lässt. Dazu muss man einfach seinen Körper trainieren, um die innere Kraft ausnutzen zu können – aber bitte lest einfache selber:

(…) Ich möchte ein Projekt anstoßen das auf den ersten Blick verrückt klinkt. Es gibt auf Youtube das Video, eine ZDF Doku, „Die Mechanik des Zufalls“. In diesem Video wird geschildert dass der Mensch mit seinem Bewusstsein Materie beeinflussen kann. Ich habe eine gewisse Vorarbeit geleistet und bin deshalb überzeugt das dass möglich ist. Es funktioniert aber nicht mit denken und wünschen, das wird in diesem Video falsch vermittelt. Ich habe 2 Jahre gebraucht bis ich verstand dass es eine (mir bis dahin unbekannte) Kraft in mir ist. Ich habe dazu keine statistischen Berechnungen gemacht, dazu braucht man Angaben der Automatenhersteller. Nach meiner Erfahrung sind die Ergebnisse analog meiner psychischen Befindlichkeit und Motivation.

Gute psychische Befindlichkeit = Gewinne
Schlechte psychische Befindlichkeit = Verluste

Ich leide gelegentlich unter Depression, in diesem Zustand habe ich noch nie gewonnen, nicht eine Ausnahme. Warum das Ganze? In Princton wurden nur Laborexperimente gemacht, das hier ist die Umsetzung in die Praxis. Damit es gelingt braucht es deutschlandweit sicher mehrere 1000 Spieler die die Methode so gut beherrschen das sie jeden Monatsende mit Gewinn nach Hause gehen. Wenn es gelingt wird es das Bild des Menschen revolutionieren. Die Hypothese, dass unser Gehirn das Bewusstsein erzeugt, wird damit in Frage gestellt. Das ist ein Hirngespinst? Es gibt bei Medikamenten den Placebo-Effekt. Es gibt die Nahtoderlebnisse, die sind zwar umstritten, aber die Menschen sagen das dass Erlebte so real wie das normale Leben ist und das ist zumindest ein Hinweis das unser Bewusstsein unabhängig von unserem Körper ist. Ich freue mich auf eine Diskussion (…)

Manipulierte Spielautomaten erkennen

Bei den Magic Games wird folgender Test direkt von Löwen angeboten

  • Gerät vom Netz trennen/Gerät anschließen
  • Dann umgehend die “Auszahltaste” und die “rechte Risikotaste” für ca. 15 Sekunden gedrückt halten, bis der Funktionstest gestartet wird (Erkennungsmerkmal:Blauer Fortschrittsbalken).
  • Dadurch wird ein Software-Check gestartet, der bei manipulierten Programmständen nach ca. 10% mit einer Fehlermeldung abbricht. Bei regulären Programmen läuft der Test ohne Fehlermeldung durch.
  • Um das Gerät im normalen Spielemodus zu starten, muss es noch einmal vom Netz getrennt werden

Funktioniert ebenfalls bei Novoline Spielautomaten! Übrigens wird eine Belohnung von 50.000 Euro bei der Aufdeckung von Betrug auf Festplatten dieser Geräte ausgezahlt!

Diese online Casinos garantieren faire Spielautomaten

CasinoBonus
1.888 Casino Logo 88 € Bonus ohne Einzahlung
2.Casino Heroes Logo 400 € Bonus + 200 Freispiele
3.partycasino 500 € Bonus + 20 Freispiele
4.Mr Green Logo 100 € Bonus + 200 Freispiele
  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%100%