Spielbank Bad Ems

Spielbank Bad Ems
Artikel:
Spielbank Bad Ems
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1

Bad Ems ist ein kleiner, beschaulicher Kurort in Rheinland-Pfalz und liegt direkt an der Lahn. Bereits in der Römerzeit gab es an dieser Stelle ein Kastell. Urkundlich wurde das damalige Dorf erstmals 880 erwähnt und bekam 1324 die Stadtrechte zuerkannt. Seit dem 14. Jahrhundert erfreut sich die kleine Stadt großer Beliebtheit wegen ihrer Thermalquellen, die ihr den Ruf eines Heilbades eingebracht haben. Seine größte Bedeutung erlangte Bad Ems im 19. Jahrhundert, als es als „Weltbad“ von Monarchen und Künstlern besucht und geschätzt wurde. An diese Zeit erinnert noch heute die erhaltene Kurarchitektur. Im 19. und 20. Jahrhundert erlebte die Stadt zudem eine Blütezeit des Erzbergbaus.

Die Spielbank und ihre Geschichte

Die Spielhalle Bad Ems liegt inmitten des Kurorts und direkt an den Ufern der Lahn. Ein erholsamer Spaziergang entlang der Ufer führt auf das unter Denkmalschutz stehende Kurhaus zu, in dem sich heute das Kasino befindet. Bereits 1720 wurde zum ersten Mal ein Saal des Kurhauses als Spielbank vermietet und seit dem 19. Jahrhundert nimmt das Spielvergnügen mehr Raum im Gebäude ein. Während des Krieges war das Kasino geschlossen, öffnete nach Kriegsende jedoch bald wieder seine Pforten.

In seiner heutigen Form existiert die Spielbank sein 1987. Es gehört zu einer kleinen Spielbankgruppe, von der auch die Standorte Trier und Mainz ein Teil sind. Während das Gebäude nach außen hin sein historisches Flair erhalten hat und beinahe an das alte Rom erinnert, findet sich im Inneren ein modernes Kasino, das technisch auf dem neuesten Stand ist. Das Ambiente ist geschmackvoll und gleichsam angenehm, was nicht zuletzt an der besucherfreundlichen Einstellung des Kasinos liegt. Abseits der Spieltische gibt es auch für Nicht-Spieler eine reizvolle Bar, die ihre Getränke aber auch direkt an den Tischen serviert.

Allgemeines und Besonderheiten

Spielbank Bad Ems

Der Zutritt zum Kasino ist erst ab 18 Jahren gestattet, deshalb gibt es eine Ausweispflicht, die auch auf Personen Anwendung findet, die offensichtlich über 18 Jahre alt sind. Die Räume sind vollständig klimatisiert. Die Website bietet dem Besucher nur wenige Informationen, deshalb ist es ratsam sich telefonisch oder per Mail mit dem Personal in Verbindung zu setzen, das den Interessierten gerne und zuverlässig Auskunft gibt.

Da die Spielhalle eher zu den kleineren Institutionen dieser Art in Deutschland gehört, sollten größere Gruppen sich vor einem Besuch anmelden, damit sie zeitnah Plätze an den Tischen bekommen. Bereits erwähnt wurde das Angebot „Deutsches Roulette“ in der Spielbank zu spielen. Des Weiteren bietet das Kasino einen besonderen Anreiz für Geburtstagskinder. Wer an seinem Geburtstag die Spielbank besucht, erhält freien Eintritt und ein Glas Sekt. Events gibt es leider sehr wenige in dieser Spielbank. Vor Weihnachten findet eines statt, welches in Abständen besondere Gewinne ausschüttet. Ansonsten herrscht allerdings der Regelbetrieb vor. Mit dem Auto ist das Casino Bad Ems besonders gut zu erreichen, aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wobei bedacht werden muss, dass es sich bei Bad Ems nicht um eine Großstadt handelt, das Angebot also überschaubar ist.

Adresse:
Spielbank Bad Ems
Römerstraße 8
56130 Bad Ems

Tel. +49 6131 97 10-0

Web: spielbank-mainz.de

Öffnungszeiten:
  • Automatenspiel: Täglich 13:00 – 2:00
  • Roulette: Täglich 19:00 – 2:00
  • Black Jack: Täglich 19:00 – 2:00
  • Geschlossen an: Karfreitag, Volkstrauertag, Totensonntag, Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag.
  • Allerheiligen öffnet das Kasino erst ab 20:00.

Die angebotenen Spiele

Neben den klassischen Spielen wie Roulette und Black Jack, bietet die Spielhalle Bad Ems ein Jackpot Center an, indem an 60 Automaten Gewinne locken. Die Einsätze sind dabei eher geringgehalten. Positiv ist zu vermerken, dass das Kasino seine Automaten regelmäßig gegen neuere Modelle austauscht, wodurch sie technisch und optisch immer auf dem neusten Stand sind. Es wird merkbar Wert auf das uneingeschränkte Spielvergnügen der Besucher gelegt.

Zu den klassischen Spielen gehören in der Spielbank Black Jack und Deutsches Roulette, eine eher seltene Variante des Spiels. Sämtliche Spielregeln erfährt der Besucher vor Spielbeginn am Tisch. Poker wird hier, aus unbekannten Gründen, leider nicht angeboten. Die Mindesteinsätze sind niedrig und erlauben daher auch weniger erfahrenen Spielern sich einmal ins Abenteuer „Spielkasino“ zu wagen.

Der Dresscode

Anders als in anderen Kasinos herrscht im Kasino Bad Ems kein Krawatten- oder Jackettzwang. Legerer, aber gepflegter Freizeitlook ist erlaubt, allerdings gilt es hier auf eine gewisse Angemessenheit zu achten. Schuhe sollten geschlossen Hosen und Shirts langbeinig/-ärmlig. Bei den Spieltischen ist ein Oberhemd bei Männern Pflicht, im Automatenbereich reicht ein Polo-Shirt. Eine gepflegte Jeans ist in beiden Fällen genügend. Ein spontaner Besuch ist also möglich.

 

Vorteile

 

  • Historische Kulisse
  • Reizvolle Atmosphäre, auch für Nicht-Spieler
  • Geringer Eintritt
  • Deutsches Roulette wird angeboten

 

Nachteile

 

  • Begrenztes Angebot an Spielen
  • Website gibt wenig Informationen Preis
  • Sehr wenige Events

Unsere Bewertung

Daumen Hoch

Das Casino in Bad Ems ist eine vergleichsweise kleine Spielbank, mit reizvoller Atmosphäre und historischem Hintergrund. Das Spielangebot ist interessant, aber begrenzt. Wünschenswert wäre eine größere Bandbreite an Spielen. Des Weiteren hält die Spielbank mit Informationen zu ihrem Angebot auf ihrer Website sehr zurück, hier wäre mehr Auskunft hilfreich, ohne sich zuvor mit dem Kasino in Verbindung setzen zu müssen.

Events und ähnliche Veranstaltungen kommen ebenfalls etwas zu kurz, die sich in der historisch interessanten Kulisse durchaus anbieten würden. Wenn man im Blick behält, dass es sich um eine im Vergleich eher kleinere Einrichtung handelt, kann der Spieler in diesem Kasino jedoch durchaus auf seine Kosten kommen. Das Konzept ist stimmig und fachkundig.

Christian WebberChristian Webber

Christian Webber

Ich bin Christian Webber, ein echter Experte für Spielautomaten und feiere heuer mein 10. Jubiläum als Redakteur. Das etwas jüngere Portal Spielhalle.net ist so etwas wie mein ganz persönlicher Schatz geworden, nachdem klar war, wie wichtig es Spielern ist, sich über neue und altbekannte, klassische und innovative Spielautomaten zu informieren. Inzwischen habe ich mich den Slots verschrieben. Ich teste sie nicht nur, ich lebe sie! Wann immer ein lukratives Automatenspiel namhafter Hersteller veröffentlicht wird, mache ich mich an die Arbeit und schaue auch hier ein wenig hinter die Kulissen.